Die fünf wichtigsten Infos zum Warnstreik

Jetzt geht’s los! Warnstreiks zur Durchsetzung unserer Forderungen. Die fünf wichtigsten Infos:

  1. In den kommenden Wochen kann es zu weiteren Warnstreikaufrufen durch ver.di kommen. Dafür verwenden wir Warnstreikaufrufe mit genauem Datum, Treffpunkten am Warnstreiktag und genau bezeichneten Beschäftigtengruppen. Nur, wenn die Angaben zu den Beschäftigtengruppen auf Dich zutreffen, bist auch Du zum Warnstreik aufgerufen. Den Streikaufruf bekommst Du direkt von Jana Seppelt oder ver.di-Mitgliedern im Betrieb. Du kannst auch Deine Emailadresse an jana.seppelt@verdi.de schicken, dann bekommst Du den Warnstreikaufruf direkt zugesandt.
  2. Bist Du zum Warnstreik aufgerufen, ruht für diesen Tag das Arbeitsverhältnis. Du bekommst kein Gehalt für den Tag. Bist Du ver.di-Mitglied, bekommst Du für den Tag Streikgeld. Wenn Du noch kein ver.di-Mitglied bist, kannst Du am Warnstreiktag im Streiklokal (siehe Warnstreikaufruf) Mitglied werden und erhältst entsprechend der Richtlinien Streikgeld.
  3. Die Streikenden müssen sich nicht beim Arbeitgeber/Vorgesetzten abmelden, ausstempeln oder in Streiklisten eintragen. Im Nachhinein könnt ihr dem Arbeitgeber über Eure Teilnahme informieren.
  4. Nach dem Ende des Warnstreiks wird das Arbeitsverhältnis fortgesetzt und der individuelle Arbeitsvertrag gilt unverändert weiter. Es muss nicht „nachgearbeitet“ werden. Der Arbeitgeber darf Dich nicht für die Teilnahme am Warnstreik bestrafen (Grundrecht!).
  5. Streiken darf jeder mit gültigem Warnstreikaufruf: Ob Du schon ver.di Mitglied bist oder noch nicht.

Wir fordern die Geschäftsführung auf, ein Verhandlungsangebot vorzulegen, das den Beschäftigten eine Referenz auf den TV-L und eine erste spürbare Annäherung an den TV-L bietet!

Hast Du darüber hinausgehende Fragen zu Rechten im Streik, wende Dich an die Betriebsgruppe von ver.di oder die zuständige Gewerkschaftssekretärin Jana Seppelt.

 

Kommentar hinterlassen zu "Die fünf wichtigsten Infos zum Warnstreik"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*